«

»

Mrz
09

Rückblick : Geocachen auf Fehmarn

Der Hafen in Burg auf Fehmarn

Unser Urlaub ist leider seit ein paar Wochen schon wieder vorbei, aber wir wollen an dieser Stelle noch einmal einen kleinen Rückblick auf unseren Urlaub auf Fehmarn werfen.

Das Wetter hat in unserem Urlaub ganz gut mitgespielt. Ok ab und zu war es etwas stürmisch, aber ansonsten war es zum größten Teil trocken und die Sonne hat sich auch sehr oft gezeigt.
Unsere Unterkunft war echt super und wir haben die Zeit, die viel zu schnell vorbei ging, sehr genossen.

Wir haben auf Fehmarn sehr viele schöne Ecken kennengelernt, die meisten davon hätten wir ohne Geocachen wahrscheinlich nie besucht, und wir haben sehr, sehr lange Spaziergänge an den Stränden unternommen.

Fehmarn hat eigentlich für jeden Geocacher etwas zu bieten. Es gibt schöne Multis, schöne Mysterys, schöne Tradis und ein paar Nachtcaches, von denen wir leider keinen gemacht haben bzw. den, den wir machen wollten konnten wir nicht machen da wir am Start keinen Hinweis gefunden haben…

Auf Fehmarn gibt es natürlich auch sehr viele Drive-In Caches mit der man seine Statistik sehr schnell nach oben treiben kann. Diese haben wir nur mitgenommen wenn wir zufällig dran vorbei gefahren sind, und noch Lust zum anhalten hatten.
Wir haben viel mehr wert auf die Geocaches gelegt, die man mit dem Auto nicht erreichen konnte. Schließlich waren wir im Urlaub und wollten natürlich sehr viel mit unserer Schnüffelnase laufen. Und das geht auf Fehmarn in der Nebensaison echt super, wir waren eigentlich überall gern mit unserer Schnüffelnase gesehen.

In unserer Urlaubswoche haben wir:
60 Tradis
6 Multis
5 Earth
1 Mystery
gefunden.

Hätten wir noch alle Drive-In`s mitgenommen, wären es deutlich mehr Caches geworden. Aber wie schon weiter oben erwähnt wollten wir uns erholen, sehr viel laufen und sehr schöne Orte besuchen und das haben wir auch gemacht.
Leider konnten wir auch den ein oder anderen Cache nicht finden, und so mussten wir auch ein paar DNF`s loggen.

Leider findet man auf Fehmarn oft Dosen, in denen die Logbücher unbrauchbar sind..

Es gibt auf Fehmarn leider auch sehr viele Dosen die nicht gut gewartet werden.
Die Logbücher sind teilweise so was von durchnässt das sie nur noch eine klebrige Masse sind, manche Dosen quillen leider mit Logzetteln über und in manch einer Dose konnten wir gar keine Logbuch finden.
Darum freuten wir uns um so mehr, wenn wir einen Cache mit einem trockenen Logbuch finden konnten 🙂

Am besten hat uns das TB Hotel am Hafen in Puttgarden und der Cache „Schiffbruch Ahoi!“ gefallen, an dieser Stelle mal ein großes Lob an die Owner.

Ansonsten wollen wir uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Ownern für die mehr oder weniger gut gewartet Geocaches bedanken.
Ein ganz besonderer Dank geht hier an Hein Blöd, von den wir in unserem Urlaub wohl die meisten Geocaches gefunden haben.

Fehmarn ist auf jedenfall eine (Geocache)Reise wert…

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*